Auf Selbst- Bewusstsein programmiert

Erfolgreich fühlen, denken und handeln. Erfolg ist keine Glücksache.

Podcast Positive Glaubenssätze

Wenn du denkst, hörst du dir selber zu? (III)

Dein Mindset entscheidet darüber, wie du mit Problemen, Herausforderungen und Aufgaben umgehst. Ob du denkst: „Bloß keinen Fehler machen.“ Oder aber: „Ich krieg das schon irgendwie hin.“ Ob du denkst: „Kann ich nicht.“ Oder aber: „Wenn es mir wirklich wichtig ist, lerne ich es halt.“ Ob für dich die Begrenzungen in deinem Leben entscheidend sind oder die Möglichkeiten. Du kannst es lernen.

Damit du weißt, dass du mit all dem was du vielleicht gerade noch denkst, nicht allein bist: kommen hier eine paar Glaubenssätze erfolgreicher Stars und Sternchen. Du erfährst, was ihnen geholfen hat. Und du bekommst 5 weitere erfolgreiche Hilfsmittel, mit denen es leichter fällt, negative Glaubenssätze aufzulösen.

In den letzten Folgen sind wir dem, was du denkst auf den Grund gegangen, heute soll es darum gehen, dass, eben das, was dir gerade noch im Weg steht aufzulösen. Und ich gebe dir meine 5 Mindsets mit, die mich unterstützen –

Es gibt Hilfsmittel, mit denen es leichter fällt. ABER: Erwarte keine Wunder, alles andere wäre gelogen. Wir alle wissen, etwas das du lange geglaubt hast, verschwindet nicht von heute auf morgen.

1 POSITIV DENKEN

Studien beweisen, Optimismus beeinflusst unseren Körper und Geist. Wenn wir unsere negativen Glaubenssätze schon über Bord werfen, warum nicht gleich in die Vollen gehen?! Mit einer positiven Grundeinstellung fällt es leichter, limitierende Überzeugungen hinter uns zu lassen.

2 AFFIRMATIONEN

Affirmationen sind positive Überzeugungen, die wir uns durch Wiederholungen in unser Unterbewusstsein holen. Bedeutet, du schreibst sie nicht einmal auf und dann verschwinden sie im Nirwana. Du arbeitest du mit ihnen – Tag für Tag sagst du sie dir immer wieder vor. Egal, ob in Gedanken, leise oder laut vor dem Spiegel – so wie du dich wohlfühlst damit. Tipp: Konzentriere dich auf maximal drei Affirmationen zur gleichen Zeit.

3 VISUALISIERUNG

Um bestimmte Ziele zu erreichen, hilft es dir, diese zu visualisieren. Heißt, du zeichnest vor deinem inneren Auge ein Bild, dass du mit schönen Emotionen verknüpfst wie es nur geht. Und dann pack noch eine Portion oben drauf.  Konkret sieht das so aus: wenn dein Glaubenssatz bisher war, „Ich schaffe das nicht“, stellst du dir nun bildlich vor, wie dir Dinge, die dir wichtig sind, gelingen. Wie dich andere für eben das feiern. Spür mal in die Freude rein. Sieh dich in den unterschiedlichsten Situationen, die dir wie von selbst von der Hand gehen. Und jetzt spür mal das Gefühl dahinter: Stolz, Glück und Frieden.

4 Mindset

Wie stark uns unsere Grundhaltung beeinflusst, zeigen die Untersuchungen der Psychologin Carol Dweck. Sie führte mit 10-jährigen Schülern einen Test durch. Die Schüler sollten eine Prüfung ablegen, die eigentlich für ihr Alter zu schwierig war. Einige waren positiv gestimmt und sahen es als Herausforderung, hofften es würde informativ, andere sahen es als totale Katastrophe. Letztere dachten, ihre Intelligenz (und nicht ihre Leistung) würde beurteilt – und sie schnitten im Test vergleichsweise schlechter ab. In einem nachfolgenden Gespräch sagten diese Schüler dann, sie würden beim nächsten Mal schummeln oder schauten nach anderen, die noch schlechter als sie abschnitten, um sich besser zu fühlen. Erstere hingegen hatten verstanden, dass ihre Fähigkeiten weiterentwickelt werden können und sie nicht auf das „Jetzt“ festgelegt sind.

Eine Hand voll stärkender Glaubenssätze können einen Unterschied ausmachen, wie wir die Welt sehen. Will heißen, nimm nur ein oder 2 in dein Leben auf, und probier`s die nächsten 4 Wochen aus.

Und dann – lass mich gern wissen, wie`s läuft! Hier kommen meine Top 5

1  Jeder tut sein Bestes.

Es ist leicht, die Dinge die im täglichen Miteinander passieren, persönlich zu nehmen. Aber; in vielen Fällen bist nicht DU das Problem. Stell dir doch einfach mal vor: die andere Person könnte vielleicht eine schwere Kindheit gehabt haben oder einfach nur einen schlechten Tag.

Bedeutet, angesichts der vergangenen Erfahrungen, der gegenwärtigen Umstände und des Glaubenssystems einer Person nimm einfach an, dass diese Person in diesem Moment ihr Bestes tut, was sie oder er gerade kann.Alles passiert für dich, nicht gegen dich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Catrin Kreyss | Mindset Coach (@catrin_kreyss)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Catrin Kreyss | Mindset Coach (@catrin_kreyss)

2  Es gibt einen Weg.

Wahr ist, wenn du nicht glaubst, dass du bei einer bestimmten Aufgabe oder einem bestimmten Ziel erfolgreich sein kannst, wirst du nie anfangen. Warum? Es macht einfach keinen Sinn, und dein Unterbewusstsein weiß das. Daraus folgt: Es ist viel wahrscheinlicher, deine Ziele zu erreichen, wenn du daran glaubst, dass es einen Weg gibt, der für dich funktioniert.

3  Die Kaizen Methode.

Der Versuch, zu viel, zu schnell zu verändern, wird auf Dauer nicht funktionieren. Es ist nicht nur schwer, es bedeutet Druck. Große Veränderungen können nur über einen langen Zeitraum auftreten und umgekehrt. Das bedeutet, eine kleine Änderung, die gepflegt und ausgebaut wird, hat im Laufe der Zeit eine große Wirkung.

4  „Gut Ding will Weile haben“

Unsere Zeit ist ungeduldig. Wir wollen alles sofort und eigentlich schon gestern. Fakt ist, gute Dinge brauchen Zeit, um erschaffen zu werden. Bedeutet also, wenn du etwas Spektakuläres in deinem Leben willst, übe dich in Geduld. Schraube an deinen Erwartungen und lerne, den Prozess zu genießen. Ankommen wirst du noch früh genug.

5 Erlaube dir Fehler

Klar ist, niemand lebt ewig. Eine Zeit wird kommen, wenn du weg bist, und es wird vielleicht niemand mehr da sein, der sich an dich erinnert. Das mag deprimierend klingen, aber es kann sehr befreiend sein. Denn es heißt auch, keiner deiner Fehler wird am Ende von Bedeutung sein. Genieße dein Leben und mache Fehler.

Leg einfach los.

Anfangen ist vielleicht das größte Hindernis im Leben. Wir sind Meister der Ausreden, warum wir die Dinge aufschieben sollten. Oder wir müssen uns noch eine Sache aneignen oder lernen, bevor die Zeit reif ist, etwas zu beginnen. Gerade wir Frauen sind hier Meister. Auch ich. Ich habe diesen Podcast immer und immer wieder aufgeschoben. Bis ich mir selbst kaum noch glauben wollte

Mach dir bewusst: Du hast bereits alles, was du brauchst, um heute den ersten Schritt zu tun. Egal wie groß oder klein dieser ist.

Es geht darum, MEHR zu wollen. Mehr zu erreichen. Mehr als Durchschnitt. Mehr als „normal“. Viel mehr. Was sind deine Herausforderungen hierbei?

In diesem Sinne,

Mach dir Freude

Catrin

Vorheriger Beitrag
04: Wenn du denkst, hörst du dir selber zu? (II)
Nächster Beitrag
06: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr
Catrin Kreyss Coach

Ich bin Catrin, Mindset Expertin und Online Unternehmerin. Ich glaube an die Kraft von mentaler Stärke, Mindset und Erfolg. Warum? Weil zufriedene Frauen starke Frauen sind. Und weil unsere heutige Zeit starke Frauen braucht. Und ich finde Selbstvertrauen schöner als alles andere.

GIB DEINEN SKILLS EIN UPDATE

Button Gespräch anfragen

FÜR DICH

PODCAST

Podcast Vorschau
Logo Podcsat Apple
Spotify Podcast

SIND WIR FREUNDE?

Insta Catrin Kreyss
Catrin Kreyss Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Gib deinen Skils ein UpDate

Du fragst dich, wie es sein kann, dass du keine Zeit hast oder deine Finanzen nicht im Verhältnis zu deiner investierten Zeit stehen. Du willst auf deinem Niveau spielen, wo du spielen könntest und deine innere Freiheit und Selbstbestimmung ausleben?

Komm in die Community

Menü